Erinnerungen

 

Erinnerungen tapsen vorbei,

versuche sie festzuhalten,

wie Luftballons im Wind.

Zurückzuholen,

die Schnur entzwei,

fliegen leise dem Himmel entgegen.

Vergebens greifen meine Hände.

Sie werfen noch Schatten.

Zurück,

nicht in die Zukunft.

Erfreue mich an ihnen,

den Zeiten,

die gewesen.

Salzwiesen,

Nordsee,

Farben,

Gespräche,

Lachen,

roter Wein.

Da fliegen sie,

werden ganz klein,

fürs Auge,

doch im Herzen gut bewahrt.